Die besten deutschen Fußballspieler

By | July 20, 2018

Fußballnation Deutschland – keine andere Fußballnation in Europa hat so viele internationale Meisterschaften und Turniere gewonnen. Selbst nach dem Weltmeistertitel 2014 in Brasilien, dem traurigen Aus im Halbfinale bei der WM 2016 in Frankreich und dem Vorrundenaus bei der diesjährigen Weltmeisterschaft in Russland, steht Deutschland immer noch auf der Weltrangliste des Fußballs ganz oben. Über die letzten Jahrzehnte hat der deutsche Fußball eine Vielzahl an guten Fußballspielern hervorgebracht. Einige davon sind sogar zu wahren Helden geworden. Die besten davon wollen wir heute einmal aufzählen.

Fußballer wie Gerd Müller, Sepp Maier und Fritz Walter gehen als Legenden in die Fußballgeschichte ein. Doch auch in der jüngeren Zeit gibt es bereits begabte deutsche Spieler, die definitiv zu den besten deutschen Fußballspielern gehören. Zu einem guten Fußballspieler gehört es nicht nur Titel zu gewinnen, sondern auch Persönlichkeit zu zeigen, den Deutschen Fußballbund zu fördern und neue Rekorde zu brechen.

Lothar Matthäus

Mit 150 Einsätzen ist Lothar Matthäus Rekordnationalspieler und auch Rekordspielführer. Er schoss 23 Tore und nahm an 5 Weltmeisterschaften teil. Es ist somit eine wirkliche deutsche Fußballlegende. In den 90er Jahren war er einer der besten deutschen Fußball- und Mittelfeldspieler. Er wurde nicht nur 1980 Europameister, sondern 10 Jahre später auch Weltmeister. Außerdem wurde er 1991 zum Weltfußball des Jahres gewählt. Lothar Matthäus spielte für folgende Clubs: Borussia Mönchengladbach, Bayern München, Inter Milan und Metrostars, USA.

Karl-Heinz Rummenigge         

Rummenigge gehörte zur Ära, die nach den Legenden Müller, Seeler und Walter kam. Er gehörte in den 70er und 80er Jahren zu den besten deutschen Fußballspielern und Stürmern. Kein Wunder, dass er deshalb zweimal zum Welt-Fußballer des Jahres gewählt wurde. 1980 schafft es Rummenigge mit der Nationalmannschaft sogar Europameister zu werden. In drei Weltmeisterschaften erzielte er 9 Tore.

Franz Beckenbauer

Der Kaiser – Franz Beckenbauer. Wie der Name schon sagt gehört dieser Mann auch zu den deutschen Fußballlegenden. Er wurde zweimal als Weltfußballer des Jahres ausgezeichnet und war in den 70er Jahren einer der besten deutschen Fußball- und Abwehrspieler. Bei den Weltmeisterschaften 1966 und 1970 nahm er zwar erfolglos teil, doch 1974 konnte er mit seiner Mannschaft den Weltmeistertitel mit nach Hause nehmen. Er konnte auch den Titel des Europameisters gewinnen und sogar als Coach gelang es ihm bei der WM in Italien 1990 zu siegen.

Uwe Seeler

Der deutsche Fußballspieler Uwe Seeler gehörte in den 60er und 70er Jahren zu den besten deutschen Fußballspielern und Stürmern. Er wurde 1966 Vize-Weltmeister und vom DFB zum Ehrenspielführer der deutschen Nationalmannschaft ernannt. Sein ganzes Fußballerleben spielte er nur für einen einzigen Verein: den Hamburger Sportverein. Mit dem HSV gewann er 1960 die deutsche Meisterschaft und 1963 den DFB Pokal. Tormaschine Seeler erzielte während seiner ersten Saison in der Bundesliga 1963/64 sage und schreibe 30 Tore für den HSV. Leider konnte er keinen Weltmeistertitel für sich gewinnen, dennoch zählt er zu den ganz großen des DFB.

Jürgen Klinsmann

In den 90er Jahren zählte Klinsmann zu den besten deutschen Fußballspielern und Stürmern. Er wurde 1988 und 1994 mit dem Titel des Deutschen Fußballer des Jahres ausgezeichnet. 1990 holte er den Weltmeistertitel nach Deutschland.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *